Zum Inhalt springen

Als BWL-Studierende in der Kanzlei

Mein Name ist Lena Denter und ich bin die Digitalisierungsbeauftragte bei Garrn & Nett.

Nach meiner Berufsausbildung zur Bürokauffrau im Jahr 2008 entschied ich mich dafür ein weiteres Jahr die Berufsschule zu besuchen, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Nach erfolgreichem Abschluss der Fachhochschulreife, begann ich im Jahr 2009 ein BWL – Studium an der Hochschule in Koblenz. Dort wählte ich unter anderem die Schwerpunkte Mittelstandsmanagement und Personalmanagement. Als ich mit dem Studium in Koblenz startete, hatte ich noch keine konkreten Vorstellungen davon, wie sich meine berufliche Laufbahn entwickeln könnte. Meine Pläne waren kurzfristig darauf bedacht, dass Studium erfolgreich abzuschließen.

Nachdem ich das Studium abgeschlossen hatte, wurde ich durch eine Bekannte, die bereits für Garrn & Nett tätig war, auf die Kanzlei in Mülheim – Kärlich aufmerksam. Sie stellte den Kontakt her und so folgte nach einem Vorstellungsgespräch und einem Kennenlernen vor Ort zwei Wochen später mein erster Arbeitstag. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich eher selten mit dem Thema „Steuern“ in Berührung gekommen, lediglich mein betriebswirtschaftlicher Hintergrund durch mein abgeschlossenen BWL – Studium und meine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung ließen mich selbstbewusst in meine berufliche Zukunft und auf meinen ersten Arbeitstag blicken.

Schritt für Schritt machte ich mich mit den neuen Programmen und dem Arbeitsumfeld vertraut, was mir durch einen gut strukturierten Einarbeitungsplan und sehr hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen schnell gelang.

Ich bin froh, ein Teil der Geschichte von Garrn & Nett zu sein ;-)